*Start*

Start up
Startseite
Anorexia nervosa
Bulimia Nervosa
Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)
Borderline Persönlichkeitsstörung
Forum


Über...
About me
Pictures of Me
My Poems
Mein Buch
Tanz durch die Dunkelheit
Kapitel


Host
Design
Gedankenchaos...

Ich habe endlich wieder ein paar Momente Zeit zum Schreiben und ich merke auch wie sehr mir das die letzten wochen gefehlt hat. In der Zwischenzeit ist wieder sehr viel passiert. Nachdem ich aus der Klinik gekommen bin habe ich mich direkt bemüht schnell einen neuen Job zu finden und mir auch ne Ausbildungsstelle möglichst für dieses Jahr zu beschaffen.

Ich hatte schon nach kurzer Zeit Erfolg und wurde zum Hospitieren an eine staatlichen Schule für Bewegungstherapie eingeladen. Ich hab dort ein Probetraining gemacht und bekam einen Ausbildungsplatz in Kiel. Ich bewarb mich für einen 400€ Job und bekam den Job. Eigentlich sollte ich glücklich sein und froh.

Aber leider mach ich mir mal wieder viel zu viele Gedanken. Seit dem der Rechtsstreit mit der Arge läuft und auch meine Klage vorm Sozialgericht, bin ich emotional echt total im Arsch, um es auf gut Deutsch auszudrücken. Das Gericht will meine Klage abweisen und das zerrt einfach nur noch an meinen Nerven. Im moment bin ich bei meiner Mum, weil ich mit ihr eine Eidesstaatliche Versicherung abgeben muss, damit ich die Klage vor Gericht doch noch durchbekomme.

Vorhin waren wir noch bei meiner Großtante und bei meinem Großonkel, da ich ja bald nach Kiel ziehe, wollte ich die Möglichkeit noch einmal nutzen meine Großtante zu sehen, weil ich sie halt total gern habe.  Aber irgendwie war das heute einfach nur ein riesen Fehler. Wir waren dort zum Kaffee trinken und dann kam mein Onkel auch schon und meinte zu mir: " Na du hast aber FETT zugenommen was?" Es hat mich echt getroffen wie der Schlag und es war wie ne Packung Salz in einer alten Wunde.

Ich fühle mich im moment mit meinem Gewicht so verdammt fett und hässlich und dann kommt auch noch so was.....

 

Heute Abend wollte ich mich eigentlich auch noch mit einer sehr guten freundin treffen, weil ich sie halt fast ein Jahr nicht gesehen habe. Aber sie hatte wie immer mal wieder keine Zeit für mich und hatte auch keine Lust sich diese Zeit zu nehmen. Sie ist mir so wichtig und dennoch tut es mir einfach weh dass sie mich immer wieder so mit Füßen tritt. Ich will sie nicht verlieren aber ich will mich von ihr auch nicht mehr verletzen lassen. 

Ich fühl mich für sie nicht mehr wichtig, bzw. ich glaube nicht dass ich ihr noch so wichtig bin, wie sie es für mich ist. Es tut weh das einzusehen und es tut weh sie so zu verlieren. Aber ich will nicht immer wieder nur verletzt werden von ihr auf meine Kosten. Egal wie tief eine Freundschaft geht, das geht einfach nicht, das macht mich gerade total fertig. Egal was bei mir los war ich war immer für sie da und jetzt brauche ich auch Unterstützung, in diesem Nervenkrieg wegen dem Rechtsstreit und den ganzen neuen Sachen, die mir im moment tierische Panik machen und sie lässt mich einfach so fallen. Das ist einfach nur enttäuschend.

7.5.10 21:56
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de